ICH MACH DICH "KUGELSICHER"

unter dieser serie erscheint jedes quartal ein spezielles kettlebell - workout!
für nähere information:
newsletter abonnieren, oder direkt unter kettlebell@chello.at

Freitag, 24. Juli 2009

DAS ERSTE KETTLEBELL - WORKOUT IST VERFÜGBAR!

...Kombination der Grundtechniken



EINFACH NEWSLETTER ABONNIEREN!

oder direkt anfordern unter

kettlebell@chello.at

viel spaß
euer
kettlebell & master - trainer chris

Dienstag, 14. Juli 2009

MEHR POWER BEI DER ´KETTLEBELL - PRESS`

...
wer möchte nicht mehr kraft und sicherheit beim drücken entwickeln!?
kraft ist eine fähigkeit, die viel zeit und perfekte wiederholungen in anspruch nimmt; allerdings gibt es ein paar punkte, die euch auf dem weg dorthin helfen können:


1.) die position deines kopfes
halte deinen kopf die ganze zeit in einer neutralen position, wobei du darauf achten solltest, keinen ´schildkrötenhals` zu machen.



der thoracodorsalnerv erhält seine nervenfasern von den 6., 7. und 8. cervicalnerven. (wenn du deinen kopf leicht nach vorne beugst und entlang deines nackens die halswirbelsäule abwärts tastest, spürst du eine leichte erhöhung - das ist der 7. halswirbel; etwas darunter und etwas darüber ist der beschriebene bereich).

das nach vorne neigen oder ´schieben` des kopfes übt einen zusätzlichen druck auf diesen nerv aus, worauf er mit dem sogenannten ´arthrokinetischen reflex` reagiert...die folge davon ist eine in der quantität und qualität reduzierte muskelaktivität; das heisst, es werden einzelne muskelfunktionen lahmgelegt (schutzmechanismus) - und dass das bei einem kraftvollen drücken nicht erwünscht ist, versteht sich wohl von selbst. abgesehen davon verliert beim nach-vorne-schieben des kopfes der latissimus an innervation. deshalb immer daran denken:

KOPF NEUTRAL HALTEN - UND KEINEN ´SCHILDKRÖTENHALS`!


2.) fester griff
das öffnen der hand beim drücken leichterer kettlebells (das gleiche gilt auch bei kurzhantel oder langhantelübungen), vermittelt dem körper eine unstabile, ´offene` fixierung im gegensatz zu einer erhöhten körperspannung. wie viel gewicht wird dir dein hirn damit wohl signalisieren, bewältigen zu können? - mit sicherheit weniger als du möchtest! ausserdem erlaubt dir eine offene handhaltung nicht, deine griffkraft als ´schwachstellenkompensation` einzusetzen - erhöhte spannung im gegensatz dazu hilft dir, kraftdefizite zu minimieren.
also versuche das nächste mal bei deinem training mit kb´s diese art des griffes einzusetzen...


3.) mobilisationsarbeit - vom handgelenk über die schulter bis runter zum sprunggelenk
der körper beschreibt in bezug auf kraftübertragung ein grosses ´X` . das bedeutet, wenn du eine kettlebell mit dem rechten arm drückst, wird die kraft primär über deinen rechten arm, hinunter zu deinem unteren rücken übertragen, wo sie die körpermitte kreuzt, und auf der anderen seite runter bis zum linken fuss / sprunggelenk übertragen wird. wenn du also eine grössere kraft entwickeln möchtest, sorge dafür dass alle beteiligten gelenke gut mobilisiert und in ihrer schwingungsweite ´offen` (nicht eingeschränkt) sind!


4.) verwende deine augen
dein körper arbeitet über reflexe - also nutze sie! wenn du eine kettlebell (oder kh oder lh) überkopf drückst, schau nach oben! (ich sage ´schau` nach oben, und nicht beweg den kopf nach oben - dein kopf bleibt in einer neutralen position). wenn du die kettlebell wieder senkst, bewege deine augen von oben wieder zurück in die neutrale position (der blick geht somit von oben wieder nach unten).

...zu diesem ´reflex`- blick werde ich in einem zukünftigen post etwas genauer berichten!


halte dich an diese 4 tipps, und du wirst sehr rasch eine kraftsteigerung bei deinen überkopf übungen bemerken!

Sonntag, 5. Juli 2009

IKFF CKT - LEVEL I ...

...INSTRUCTOR - AUSBILDUNG

am 20. und 21. juni war ich in haltern/see bei einem der besten kettlebell-instruktoren weltweit.

steve cotter hat an diesem wochenende gezeigt, was es bedeutet, die kettlebell zu beherrschen und effektiv einzusetzen. unsere bunt gemischte gruppe (ö / de / ch / nl) lernte nicht nur den richtigen umgang mit kettlebells, sondern wurde von steve auch in der exakten technik, sowie deren korrekten vermittlung instruiert.

sehr beeindruckend ist dabei zu sehen, wie komplex zum beispiel das einfache halten der kettlebell bei den verschiedenen grundübungen sein kann, um die belastung auf finger, hand, handgelenk, ellenbogen und schulter so gering wie möglich zu halten, um so die eigentlichen übungen wie swing, clean, jerk, press, overhead-squat, und wie sie alle heißen, konstant auf hohem niveau richtig, funktionell ausführen zu können.

hier ein paar eindrücke:


wenn ich eine ausbildung im bereich kettlebelltraining empfehlen kann, dann ist das diese mit einem ausbildner, der es versteht, seine teilnehmer zu faszinieren und zu inspirieren.


...hier noch ein kleines video, das für sich selbst spricht...

video

...steve betont allerdings (ist auch im video zu hören), dass er diese extreme technik weder im training, noch in diversen ausbildungen oder workshops durchgeht - und dass er das nicht aufgrund der arbeit mit kettlebells kann...

vielmehr hat er pistols (einbeinige kniebeuge mit nach vorne gestrecktem bein) jahrelang trainiert, und aufgrund seiner beweglichkeit und seiner jahrzehntelangen erfahrung im kampfsport so strukturstarke kniegelenke aufgebaut, dass er bei dieser übung weder probleme hat, noch sich jemals dabei verletzt hat (lt. eigener angaben)...

also bitte nicht einfach nachmachen... ;-)